Donnerstag, 27. April 2017
 
JuKi 2015 Nachbericht PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Martin Schütz   
Montag, 12. Oktober 2015 um 11:49

Rosi Mittermaier und Christian Neureuther mit Werner Eckart, stv. Stiftungsratsvorsitzender

JuKi 2015 – ein Magnet für Jung und Alt

Über 4.500 Besucher waren beim Kinder- und Jugendfestival JuKi auf dem Gelände der Kultfabrik, dem zukünftigen Werksviertel

Das umfangreiche Angebot von Sport, Theater, Tanzen, Musik, Bildung, Neue Medien Ernährung, Inklusion, Zirkus, Tiere, Information und Beratung wurde lebhaft angenommen

Skirennläufer Felix Neureuther wurde mit dem „Prix International pour les enfants“ ausgezeichnet

München, 11. Oktober 2015. Zum 4. Kinder- und Jugendfestival „JuKi – da will ich hin!“ am Sonntag, dem 11. Oktober 2015, von 11 bis 17 Uhr, kamen über 4.500 Besucher. Mehr als 100 Organisationen, Vereine, Initiativen und Stiftungen boten ihnen ein umfangreiches, kostenfreies Informations- und Mitmachprogramm auf dem ehemaligen Pfanni-Gelände am Münchner Ostbahnhof, der derzeitigen Kultfabrik.

Ein besonderes Highlight war die Verleihung des „Prix International pour les enfants“ an den Skirennläufer Felix Neureuther. Als Nationaler Botschafter von „fit4future“, einer Gesundheitsinitiative der Cleven-Stiftung, engagiert er sich mit seinem Projekt „Beweg Dich schlau!“ für Kinder und Jugendliche. Der Preis wurde stellvertretend von seinen Eltern Rosi Mittermaier und Christian Neureuther entgegen genommen, da Felix bereits in den Alpen beim Training für die kommende Skisaison war.

Die Schwerpunkte des Angebots bildeten die Bereiche Sport, Bildung, Neue Medien, Gesundheit und Soziales, Musik, Theater, Tanz, Freizeitgestaltung, Kreatives und Ernährung. Die jungen Besucher begeisterten sich sowohl für das sportliche Angebot, wie z.B. American Football, Fußball oder Boxen wie auch für Ringen oder Klettern in der Kletterhalle Heavens Gate. Auch die verschiedenen Musik-, Tanz- und Theaterprogramme waren Besuchermagnete, wie z.B. der Jugendchor der Bayerischen Philharmonie, die ICE Girls von Tabaluga TV, step2diz (Break Dance) oder die Kinder-Rockband KIZZRock und viele mehr. Die Tanzbühne OnStage war u.a. Spielplatz für das Junge Gärtnerplatztheater, und die Hip Hop Kinder- und Jugendtanzgruppe MDK -The Puzzles. Mit Pferden umgehen und ihre therapeutischen Möglichkeiten kennenlernen konnten die Besucher beim Freundeskreis Therapeutisches Reiten München, aber auch bei Equithera und bei der Pferde- und Pony Akademie. Das Thema Neue Medien mit Angeboten u.a. von Reality Twist und dem Gründerzentrum für Neue Medien „Werk1München“, sprach besonders die Jugendlichen an.

Ein großer Anziehungspunkt waren auch die Wagen und Geräte der Freiwilligen Feuerwehr – dabei eine Fahrt im Oldtimer-Feuerwehrauto durchs Gelände – und die Wagen der Polizei. Eine Fahrt mit der Kinderlok war für die kleinen Besucher ebenfalls ein besonderes Erlebnis.

Viel Freude bereitete den Familien auch der Besuch im Kartoffelmuseum, das an diesem Tag neben etlichen Führungen auch einen Kartoffelschälwettbewerb anbot.

Für die ausstellenden Organisationen sowie für Freiwillige und Förderer war das JuKi wieder eine ideale Plattform zum Austauschen, Netzwerken und Informieren über Möglichkeiten des sozialen Engagements. Breites Interesse fanden auch die Informationen zum zukünftigen „Werksviertel“, das im JuKi-Gelände als neuer, familienfreundlicher Stadtteil entsteht und dessen Baufortschritt immer mehr zu sehen ist.

Die Verlosung, bei der jeder Besucher ein Gewinner war, hatte als Hauptgewinne vier Aufenthalte in Familienhotels in Deutschland und Österreich, die von Skirennläuferin Michaela Gerg aus der Losbox gezogen wurden.

Veranstaltet wurde das JuKi von der Stiftung Otto Eckart, der Castringius Kinder- und Jugendstiftung, der BayWa Stiftung, der Kinder- und Jugendstiftung der Stadtsparkasse München, der Stiftung Gute-tat.de und dem Sozialreferat der Landeshauptstadt München.

Finanzielle und logistische Unterstützung sowie Sachspenden erhielten die Organisatoren von der Kultfabrik, KIWANIS München, dem Musikhaus Hieber Lindberg, von LEGO und der Messe München.

LAST_UPDATED2
 
Logo Otto Eckart