20 Jahre Stiftung Otto Eckart – Preisverleihung an Leopold Prinz von Bayern am 20. Oktober 2016

Landtagspräsidentin Barbara Stamm übergibt Kinderhilfspreis der Stiftung Otto Eckart an Prinz Leopold von Bayern

Am 20. Oktober 2016 wird die Stiftung Otto Eckart ihren mit 10.000.- Euro dotierten „Prix International Pour Les Enfants“ an Prinz Leopold von Bayern für seine Verdienste um die Olympiade für Menschen mit geistiger Behinderung verleihen.

München, 13. Oktober 2016 – Für seine Verdienste als Schirmherr von Special Olympics Bayern wird S.K.H. Leopold Prinz von Bayern mit dem Internationalen Kinderhilfspreis der Stiftung Otto Eckart in München ausgezeichnet. Prinz Leopold ist seit vielen Jahren Sonderbotschafter für diesen Dachverband, der über 170 Einrichtungen der Behindertenhilfe (Schulen, Werkstätten, Wohnheime und offene Behindertenhilfen), aber auch Sportvereine und Einzelpersonen als Mitglieder betreut. Durch ein ganzjähriges, regelmäßiges Sporttraining und Wettbewerbe in 26 Sommer – und Wintersportarten erhalten über 9.000 Sportlerinnen und Sportler mit geistiger Behinderung die Möglichkeit zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Zu seinen Beweggründen, sich für den inklusiven Sport einzusetzen, sagt Prinz Leopold: „Aus meiner langjährigen Erfahrung als aktiver Motorsportler weiß ich, dass Sport Konzentration und körperliche Fitness fördert, aber auch Spaß und Freude vermittelt. Fairness steht dabei an erster Stelle. Mit ihrer offenen Art zeigen die Special Olympians Nicht-Behinderten, zu welchen Leistungen sie fähig sind und wie einfach es ist, Grenzen zu überwinden. Dies ist für mich sehr beeindruckend und Grund dafür, mich für die Idee von Special Olympics einzusetzen“.

Die Stiftung Otto Eckart hebt in ihrer Begründung besonders das persönliche Engagement des Prinzen für Menschen heraus, die mit einer Benachteiligung zurechtkommen müssen. Er nimmt an zahlreichen Wettkämpfen als Unterstützer teil, hilft bei den Vorbereitungen, spricht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Mut zu und feuert sie durch seine Anerkennung an. Besonders engagiert kümmert er sich auch um die finanzielle Unterstützung, wozu er 2010 den „Förderverein für Special Olympics Bayern“ ins Leben rief und ihn seitdem als 1. Vorsitzender leitet.

„Mit Leopold Prinz von Bayern haben wir einen idealen Preisträger gefunden, der sich in vielen Belangen und mit großem persönlichen Einsatz um unsere Mitmenschen, vor allem auch die junge Generation, vorbildhaft kümmert“, äußerte sich der Stifter Konsul a.h. Otto Eckart noch vor seinem Tod am 5. Juni diesen Jahres. Er rief den Prix International Pour Les Enfants 1998 ins Leben, damit Persönlichkeiten oder Institutionen ausgezeichnet werden können, die sich in herausragender Weise um das Wohl von Kindern verdient gemacht haben und durch ihr Beispiel andere zur Nachahmung anregen. Zu den 18 Preisträgerinnen und Preisträgern gehören u.a. Helmut Kutin (Gründer SOS Kinderdorf International), Schauspieler Karlheinz Böhm (Äthiopienhilfe „Menschen für Menschen“), Karin Seehofer (Irmengard-Hof der Björn-Schulz-Stiftung), Schauspielerin Jutta Speidel (HORIZONT e.V. für obdachlose Kinder und Mütter) und Skisportler Felix Neureuther („Beweg Dich schlau!“).

Die Stiftung Otto Eckart wurde 1996 vom ehemaligen Inhaber der Pfanni-Werke, Konsul a.h. Otto Eckart, errichtet. Zu ihren Aufgaben gehört der Betrieb von Das Kartoffelmuseum in München, einer einzigartigen Sammlung zur Kunst-, Kultur- und Sozialgeschichte einer bescheidenen Feldfrucht, die Kinder- und Jugendhilfe (u.a. Bildungsmaßnahmen in München und Bau von Schulen in Guatemala), Umweltschutz (z.B. Regenwaldwiederaufforstung), Kultur- und Brauchtumsförderung (mit einem Schwerpunkt am Samerberg bei Rosenheim) sowie Völkerverständigung und Hilfe bei Katastrophenfällen. Die Stiftung konnte bisher 4 Millionen Euro für diese gemeinnützigen Zwecke bereitstellen.

Die Verleihung erfolgt im Rahmen der 20-Jahrfeier der Stiftung Otto Eckart am 20. Oktober 2016 in München im entstehenden Werksviertel auf dem ehemaligen Pfanni-Werksgelände der Familie Eckart. Überreichen wird den Preis Frau Landtagspräsidentin Barbara Stamm, die selbst 2007 für ihre Tätigkeit zur Verbesserung der Situation in rumänischen Waisenhäusern mit dem Preis ausgezeichnet worden ist.

Kontakt und Anfrage für Bildmaterial:

Martin Schütz, Vorsitzender des Stiftungsvorstands
Stiftung Otto Eckart
Grafinger Str. 2
81671 München
Tel.: 089/41232 260
E-Mail: stiftung@ottoeckart.de

Anhang: Broschüre 20_Jahre_Stiftung Otto Eckart

Foto: Leopold Prinz von Bayern (2. v. re.) erhält den prix International Pour Les Enfants 2017 der Stiftung Otto Eckart aus den Händen von Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Stiftungsratsvorsitzendem Werner Eckart (re.) und Stiftungsvorstand Martin Schütz (li.)

Copyrigth: Stiftung Otto Eckart

Weitere Informationen mit Fotos und Video von der Veranstatung hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.