Zum 6. Mal: Das Kinder- und Jugendfest „JuKi – Da will ich hin!“ findet am 15. Oktober 2017 statt

Ein Fest für Jung und Alt: Das JuKi im neuen Werksviertel Mitte

Rund 100 Organisationen, Vereine, Initiativen und Stiftungen bieten beim sechsten JuKi ein abwechslungsreiches Angebot für die ganze Familie

  • Schwerpunkte sind u.a. Bildung, Ernährung, Gesundheit, Inklusion, Integration, Kreativität, Musik, Neue Medien, Sport, Tanzen, Theater, Tiere
  • Gleichzeitig findet in der Tonhalle das AWO-Kinderkonzert „Man sieht auch mit den Ohren gut“ statt

München, 12. Juni 2017. Die sechste Ausgabe des Kinder- und Jugendfestivals „JuKi – da will ich hin!“ verspricht wieder einen abwechslungsreichen Erlebnistag für Kinder, Jugendliche und ihre Familien. Das JuKi findet statt

am Sonntag, dem 15. Oktober 2017, von 11:00 bis 17:00 Uhr
auf dem Gelände des neuen Werksviertels Mitte
direkt am Münchner Ostbahnhof, Atelierstraße, 81671 München.

Das neue Werksviertel Mitte, ein Beispiel für familienfreundliche Stadtteilplanung
Kinder und Jugendliche bis ca. 16 Jahre und ihre Familien werden beim JuKi ein vielfältiges, kostenfreies Informations- und Mitmachprogramm im behindertengerechten Gelände des zukünftigen familienfreundlichen Stadtteils Werksviertel erleben (www.werksviertel-mitte.de). Am 15. Oktober kann man sich davon einen Eindruck verschaffen, das bereits bestehende Werk 3 besichtigen und dabei vom Dach aus den Blick auf Viertel, Stadt und Berge genießen. Das Dach wird ein ökologisches Bildungsprojekt für Kinder beherbergen mit einer Wiese, Schafen, Enten, Hochbeeten, Bienen und Bäumen.

Rund 100 Kinder- und Jugendorganisationen, Vereine, Initiativen und Stiftungen haben sich bereits angemeldet. Das vielfältige Angebot lädt ein zum Mitmachen, Lernen und sich Engagieren. Schwerpunkte sind Sport, Bildung, Gesundheit und Soziales, Umwelt, Kreativität, Integration, Inklusion, Musik, Ernährung, Tiere, Theater, Tanz, Neue Medien und Freizeitgestaltung. Erwartet werden wieder wie im Vorjahr mehr als 4.500 Besucher.

Umfangreiches, kostenfreies Mitmach-Programm
Für die Kinder und Jugendlichen steht auch diesmal ein umfangreiches, kostenfreies Mitmach-Programm bereit. Es umfasst Sport (u.a. Ringen mit ESV München Ost und BaLi, Klettern mit IG Klettern und Bayerns besten Gipfelstürmern, Fußballturniere mit P.I.K.A.S.S.I.O, Kick ins Leben, Buntkicktgut), Bildung (z.B. ZKM Zentrum für kindliche Mehrsprachigkeit, Bunte Münchner Kindl, Emile Montessori Schule, IKOBE Institut für Kompetenz und Begabung, Stiftung Gesellschaft macht Schule, schlaumerker.de), Gesundheit/Ernährung (u.a. AOK, BayWa Stiftung mit ihrem Schulgärten-Projekt, brotZeit e.V.), Inklusion (z. B. Offene Behindertenarbeit München OBA, BiB Verein zur Betreuung und Integration behinderter Kinder, München für alle), Tanzen (u.a. MDK – The Puzzles Kinder- und Jugendtanzgruppe mit HipHop Workshops, Swing and the City ON STAGE, Move it Dance Academy, Kim’s Kindertanz), Musik (u.a. Bayerische Philharmonie, Swing Musik mit den Souvenirs, Musikschule Vocaleros, Viel-Harmonie, Disney on Ice, Rock ̛n̛ Roll mit Munich Flames), Zirkus (u.a. Artistenschule München, Echo e.V. mit dem Zirkus-Spielbus). Viele der Aussteller bieten Workshops, bei denen Kultur, Tanz, Musik oder kreatives Arbeiten vermittelt und ausprobiert werden kann, wie z.B. HEI Haus der Eigenarbeit, AWB Abfallwirtschaftsbetriebe oder MIXT Kinderkunsthaus.

Highlights sind u.a. die Live-Bühne von Radio Gong 96.3, die Schwarzen Ritter von Kaltenberg oder Bricking Bavaria (Modellbau mit LEGO ®). Mehrere Einrichtungen im Werksviertel Mitte stellen sich vor, wie z.B. muenchenhoch5, die Eventlocation im Werk 3, und whiteBOX mit Atelierräumen und Ausstellungsfläche. Um 11.30 h spielen die Münchner Symphoniker in der Tonhalle beim Kinderkonzert der AWO „Man sieht auch mit den Ohren gut“ (Informationen und Eintrittspreise unter www.awo-muenchen.de). Die Organisation Open Minded kommt mit einer Filmpremiere ins Forum im Eckhaus. Der Film wurde von Schülern der rumänischen, bulgarischen und griechischen Schule in München gedreht. Einen Preis dafür wird voraussichtlich die bulgarische Generalkonsulin Antoneta Baycheva überreichen.

Rund ums Tier
Mit Pferden umgehen und ihre therapeutischen Möglichkeiten kennenlernen können die Besucher beim Freundeskreis Therapeutisches Reiten München e.V und bei Equithera. Im Berührungsbecken von SeaLife werden Haifisch-Eier erfühlt. Die Hunde der Rettungshundestaffel der Freiwilligen Feuerwehr Aschheim zeigen ihre Fähigkeiten.

Zahlreiche Informationsmöglichkeiten
Eine Vielzahl von Info-Ständen sind Anlaufpunkt, um Aktuelles zu generationsübergreifenden und sozialen Familienangeboten zu erfahren. Dazu gehören z.B. Condrobs e.V., diesmal mit Schwerpunkt Flüchtlinge, Björn-Schulz-Stiftung für Familien mit schwerst- und unheilbar kranken Kindern, Fortschritt Starnberg e.V. „So kann man auch spielen“ oder Ein Herz für Rentner (Einsatzmöglichkeiten von Rentnern für Familien). Ebenso die Castringius Stiftung, und viele mehr, die Freude an Lernen und Erleben vermitteln.

Mit dabei ist die Percussion-Band Drumadama mit einer lautstarken Trommel-Formation sowie die großen Hilfsorganisationen, wie z.B. die Polizei, deren Jugendbeamte über ihre Arbeit informieren und die Kinder auf ihre Motorräder und in ihre Polizeiautos klettern lassen.

Dank großzügiger Unterstützung stehen für die Tombola wieder viele Gewinne bereit, darunter Ferienaufenthalte in familienfreundlichen Hotels, ein Hubschrauberflug, Freikarten für „Feuerwehrmann Sam“ oder Gutscheine für Jochen-Schweizer-Angebote.

Initiatoren des JuKi sind die Stiftung Otto Eckart, die Castringius Kinder- und Jugendstiftung, die BayWa Stiftung, die Kinder- und Jugendstiftung der Stadtsparkasse München, die Stiftung GuteTat.de und das Sozialreferat der Landeshauptstadt München.

Finanzielle und logistische Unterstützung erhalten die Organisatoren u.a. von der AOK, der Horst-Rohde-Stiftung für Mensch und Tier, der Eventfabrik München, den Eigentümern und Mietern im Werksviertel Mitte sowie der Messe München.

Bild- und Videomaterial vom JuKi 2012-2016 unter www.juki-festival.de (Copyright Eventfabrik München)

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Das Gelände ist erreichbar über den Ostbahnhof mit der U-Bahn U5, mit allen S-Bahnen, der Straßenbahn 19, den Bussen 54, 55, 62, 100, 145, 155, 187 und dem Bus 146 Haltestelle Friedenstraße.

Parken:
Tiefgarage Autospeicher (direkt unter dem Festplatz), Zufahrt Atelierstraße.

Festivalleitung JuKi:                                               Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Martin Schütz                                                       Dr. Eva Seisser
Stiftung Otto Eckart                                              Tel: +49 1575 4965793
Grafinger Straße 2                                                 juki.presse@t-online.de
81671 München
stiftung@ottoeckart.de
Tel. 089/4132-260, Fax -200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.